Startseite Forum Über uns Impressum Newsletter

Zurück
Cruiser's Tour 2015
Stammtisch Blendorf
Ijsselroute 02.05.15
T.i.P. 28.08.15

 

 

Stand: 28.08.15

 

Fotosammlung

 

Cruiser's Tour 2015

 

Wann:  vom 21.08. bis zum 23.08.2015
Wo:      Der Harz, das ehemalige deutsch - deutsche Grenzgebiet.
              Ein einmaliges und unvergleichliches Stück Deutschland!

Wer:     8 Fahrzeuge - NA, NB und NC - mit 13 Cruisern

Unsere Cruiser's Tour 2015 führte uns dieses Mal in den Harz mit Braunlage als zentralen Ausgangspunkt.

Um es vorweg zu nehmen, der Harz ist ein einmaliges Stück Deutschland und es wird sehr schwer werden für

die Cruiser's Tour 2016 etwas halbwegs vergleichbares zu finden. Ad hoc fällt mir nichts passendes ein,

aber wir haben ja noch etwas Zeit bis zur nächsten Tour.

 

 

Wer noch Fotos von der Tour hat, kann mir diese gern per Mail senden.

 

Zum Vergrößern, klick mich!

          Fotos mit der Bezeichnung DSC..... = Digicam

          Fotos mit der Bezeichnung IMG....... = Mobiltelefon

          Fotos mit der Bezeichnung 15-08-21..... = Digicam

          Fotos mit der Bezeichnung 20150821... = Mobiltelefon

 

Jaaahhh, wir haben es mal wieder geschafft. Wir haben unsere Cruiser's Tour 2015, beginnend am 21.08. und endend am 23.08.2015, nach rund 960km von Haustür bis Haustür und ohne jedwede Verluste erfolgreich und mit viel Spaß bewältigt. Bei optimalem Cruiser Wetter durften wir den Harz von seiner besten Seite "erfahren". Marion und ich fanden diese weitestgehend unberührte Natur grandios und auch sehr beeindruckend. Mit dem MX ist man dem Harz, sprich der Natur, so nahe wie es eben nur gehen kann. Noch näher dran an der Natur bedeutet den Harz auf des Schusters Rappen erlaufen. Für uns nicht im entferntesten vorstellbar und somit ein absolutes no go.

 

Schwierig wird es nur für die nächste Cruiser's Tour. Welcher Teil Deutschlands könnte den Harz noch toppen oder zumindest diesem ebenbürtig sein?  Mir fällt ad hoc nichts vergleichbares ein. Aber mal abwarten, es ist ja noch etwas Zeit bis zur nächsten Cruiser's Tour.

 

An dieser Stelle wollen wir - Marion und ich - uns ganz herzlich bei allen Cruisern für das Tourgeschenk bedanken. Leider habe ich nicht aufgepasst und ihr habt schnell dazu gelernt, so dass wir dieses Mal das Geschenk nicht mit Hugos oder dergleichen rückvergüten konnten. Somit ein wirklich herzliches DANKE.

 

 

Damit wir uns auch noch lange an diese Tour erinnern, wollen wir diese noch einmal kurz reflektieren:

 

Allgemein:

Nach dem wir im letzten Jahr mit extrem vielen Fahrzeugen und somit Cruiserinnen und Cruiser unterwegs waren, war dieses Jahr die Teilnehmerzahl gut überschaubar, was der Sache aber keinen Abbruch getan hat. Mit 8 bzw. 7 MXen kommt man natürlich auch deutlich schneller voran als mit 12 MXen, logisch. Über die Tourvorbereitungen will ich mich nicht schon wieder äußern, sie sind wie immer recht zeitaufwändig und schwierig. Aber ohne eine gute Vorbereitung geht es nun mal nicht.

 

Der 1. Tag:

Zentraler Treffpunkt zum Tourstart war der Burger King in Bochum Gerthe. Ab hier ging es rund 205km bei wolkenlosem Himmel über die Autobahn bis nach Hann.Münden, unserem ersten Rastpunkt. Nach Kaffee, Kuchen, etc. ging die Fahrt über Nebenstraßen in Richtung Harz. Und bevor wir unseren zweiten Rastpunkt erreicht haben, mussten wir natürlich wieder die obligatorische Sektpause einlegen, die kommt immer gut an und man kann bei der Planung eigentlich nichts falsch machen. Anhalten, egal wo, Sektflasche öffnen und der Rest ist ein Selbstläufer. Am Seeburger See haben wir dann unsere zweite und sehr ausgiebige Rast eingelegt. Im Anschluss mussten wir natürlich für unsere Girls eine weitere Sektpause einlegen. Es ist kaum zu glauben, aber wir sind halbwegs pünktlich am Hotel "Zur Erholung" in Braunlage eingetroffen.

Nach dem Abendessen sind wir fußkranken Cruiser noch bis ins Zentrum gelaufen und haben noch ein altbekanntes Lokal aufgesucht. Anschließend ging es wieder Richtung Hotel und ab ins Bett.

 

Der 2. Tag:

Wettertechnisch begann der zweite Tag genau so wie der erste Tag aufhörte, mit einem wolkenlosen Himmel und tollen Temperaturen. Für diesen Tag war unsere erste Rast an der Rappbodentalsperre angedacht, nur hier waren alle Parkplätze wegen Überfüllung geschlossen. Zu unserer aller Freude ging er wieder zurück durch den Tunnel. Und wenn ihr denkt, dass unsere MXe laut sind habt ihr euch aber gewaltig getäuscht. Eine Harley lies uns bezüglich der Lautstärke wie blutige Amateure aussehen. Aber egal, davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Also haben wir umgehend unser zweites Ziel angesteuert, Harzgerode. Nach einem absoluten Gewaltmarsch (oder so ähnlich) haben wir uns mal wieder zu Kaffee und Kuchen eingefunden. Das können wir besonders gut, dafür sind wir geboren. Weiter ging es in Richtung Hasselfeld, das wir aber nie erreicht haben. Vielmehr sind wir schon in Stolberg mit seinen mittelalterlichen Fachwerkhäusern hängen geblieben. Und, was können wir absolut gut? Richtig, Kaffe und Kuchen verspeisen.

Da uns dann so langsam die Zeit davon gelaufen ist, wollten wir die Tour etwas abkürzen. Dank der zahlreichen Umleitungen ging das aber nicht wirklich. Am Ende war die Tour deutlich länger als geplant.

Im Hotel angekommen haben wir uns ein wenig getunt sind sind dann zum Ballermann 6 von Braunlage (Zur Tenne am Blueberry Hill) aufgebrochen. Unglaublich, 1,5km je Wegstrecke zu Fuß! Eine Lokalität die Marion und Ditmar kannten und für uns reserviert haben. Tolles Essen, tolles Bier und, gaaanz wichtig, tolle Stimmung. Irgendwann kurz vor Mitternacht haben wir die Betten aufgesucht, da am Morgen die Heimreise auf dem Programm stand.

 

Der 3.Tag:

Auch dieser Tag war wettertechnisch genau wie der erste und zweite Tag. Also, wieder Deckel auf und ab in Richtung Heimat. Nach dem wir auf auf 819m üNN mit unseren MXen geklettert waren ging es wie auch schon die beiden Tage zuvor über einmalige Nebenstraßen zum Bergwerk Lautenthals Glück. Was soll ich sagen, die Straßenführung war mal wieder so flüssig, einmalig und atemberaubend, dass ich glatt an dem Bergwerk vorbei gefahren bin. Um mich neu zu orientieren habe ich kurz angehalten. Das war ein Fehler meinerseits. Unsere weiblichen Begleitungen haben dies umgehend für eine weitere Sektparty mit dem Ergebnis genutzt, dass für das Bergwerk kein Zeitfenster mehr zur Verfügung stand.

Kurz bevor wir wieder in Hann.Münden auf die Bahn gegangen sind, haben wir, wie schon bei der Hinreise, den Autohof aufgesucht um uns zu stärken. Kurz vor Dortmund mussten wir natürlich noch eine Abschiedssektpause einlegen, da Didi und Marion einen etwas anderen Heimweg fuhren als der Rest der Gruppe.

 

Die Unterbringung:

Der Landgasthof "Zur Erholung" war schon von der Tour 2008 bekannt. Nur waren wir damals im Nebenhaus und dieses Mal im Haupthaus untergebracht. Es war zwar auch etwas teurer aber auch ein gewaltiger Unterschied. Wir hatten keine Gästezimmer sondern vielmehr schon kleine Wohnungen und diese waren nicht wie 2008 an der Straße sondern nach hinten heraus angeordnet. Wie ich finde, ein lohnende Mehrinvestition.

 

Sonstiges:

Was soll ich sagen. Das Wetter war klasse, die Unterbringung war klasse, der Harz ist und bleibt klasse und die Leute sind einmalig. Ich denke, wir haben das Wochenende gut gemeistert. Auch haben dieses Mal das Gruppenfoto nicht vergessen. Ich kann nur sagen, der Harz ist immer wieder eine Reise wert.

 

Schlusswort:

Wir, Marion und ich, bedanken uns bei allen Cruisern für das schöne und einmalige Wochenende. Die Vorbereitungen waren doch wie immer etwas aufwändiger als ursprünglich angenommen. Das Wochenende als Tour-Guide vor Ort zu gestalten war nicht wirklich schwer aber doch mit etwas Anspannung verbunden, so dass zumindest mir so ein Wochenende ein wenig in den Knochen steckt. Trotz alle dem hat es uns riesigen Spaß gemacht.

 

Cruiser's Tour 2015.

 

 

Weitere Informationen zur Cruiser's Tour 2015:

 

Vorbereitung der Cruiser's Tour 2015:

Hier findet Ihr alle Informationen zur Tour 2015

Link Vorbereitung der Cruiser's Tour 2015

 

Cruiser's Tour 2014 im Forum:

Hier findet Ihr die aktuelle Teilnehmerliste und weiter Informationen zur Tour.

Link zum Forum

 

 

 

 

 

 

nach oben